Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
13.09.2007

Ziel: Konkurrenzfähigkeit der Fotovoltaik gegenüber konventionellen Energieträgern

Die centrotherm photovoltaics AG (Blaubeuren) plant den Gang an die Börse. Ein geeignetes Kapitalumfeld vorausgesetzt, soll der Börsengang noch im Herbst diesen Jahres stattfinden, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit den Mitteln aus dem Börsengang soll das weitere Wachstum der centrotherm photovoltaics finanziert werden. „Dazu zählen der Ausbau der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die Sicherung komplementärer Technologien sowie der Auf- und Ausbau von Service- und Vertriebsgesellschaften in Asien und den USA“, so Vorstandssprecher Robert M. Hartung.

„Im Fokus unserer Unternehmensstrategie steht dabei die Kostenreduktion, gemessen in Euro je Wattpeak, in der Fotovoltaik Industrie. centrotherm photovoltaics versteht sich als Motor und Wegbereiter der gesamten Branche: Unser Ziel ist es, die Konkurrenzfähigkeit der Fotovoltaik gegenüber den konventionellen Energieträgern, aber auch anderen erneuerbaren Energien nachhaltig zu verbessern“, erläutert Hartung.

Vorgesehen ist eine Notierungsaufnahme im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Die zu platzierenden Aktien werden voraussichtlich mehrheitlich aus einer Kapitalerhöhung der Gesellschaft stammen. Der Börsengang wird von Citi als Konsortialführer sowie der Commerzbank und der Landesbank Baden-Württember als Co-Lead-Manager begleitet.

„Mit über 25 Jahren Erfahrung in der Solarindustrie und der großen Zahl an installierten Turnkey-Linien zur Fertigung von Solarzellen im In- und Ausland verfügen wir über technologische Kompetenz auf der zentralen Wertschöpfungskette der FotovoltaikSolarzellen und Silizium“, so Hartung weiter. „Dadurch können wir unseren Kunden Leistungen einzeln oder als Komplettpaket mit umfassenden Garantien bezüglich bestimmter Leistungsparameter wie etwa Produktionskapazität, Wirkungsgrad der Zellen und Fertigstellungstermin bieten.“

Die centrotherm photovoltaics mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zum internationalen Kundenkreis zählen eigenen Angaben zufolge namhafte Unternehmen der Solarbranche wie etwa die deutschen Unternehmen Q-Cells, ersol oder Sunways genauso wie Neueinsteiger in Europa, Asien oder den USA.

Quelle: centrotherm photovoltaics

  

Vorheriger Artikel:
BMU informiert über Fördergelder für Energieeffizienz und erneuerbare Energien
Nächster Artikel:
Chinesische Solarfun expandiert nach Europa

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.02.2020 07:39
                                                                 News_V2