Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
25.09.2008

Grüne Berater- und Förderbank wächst und wächst

Die UmweltBank AG (Nürnberg) ist weiter auf Wachstumskurs. Vor allem zinsgünstige Kredite aus eigenen und KfW-Programmen sowie die qualifizierter Beratung seien für das Wachstum der Kreditinanspruchnahmen von 26,6 Prozent im ersten Halbjahr 2008 verantwortlich. Rund 1.200 neue Umweltprojekte aus den Themenbereichen Wind, Wasser, Biomasse Biogas sowie ökologische Landwirtschaft, Solarenergie und ökologisches Bauen hat die UmweltBank allein von Januar bis Juni 2008 finanziert.

Erstmals wurde Mezzanine-Kapital für die Realisierung eines europäischen Windkraft-Portfolios ausgereicht, das in Genussrechte für Kundinnen und Kunden umgewandelt werden soll. (Mezzanine-Kapital beschreibt als Sammelbegriff Finanzierungsarten, die in ihren rechtlichen und wirtschaftlichen Ausgestaltungen eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital darstellen).

Bei den auf 667,1 Millionen Euro angestiegenen Einlagen sei das für Bestandskund/innen und Neukund/innen gleichermaßen attraktiv verzinste Tagesgeldkonto mit knapp 60 Prozent führend. Den prozentual stärksten Einlagenzuwachs verzeichnete nach Angaben der UmweltBank allerdings das gebührenfreie Mietkautionskonto, das aktuell mit 3,20 Prozent p.a. verzinst wird und damit zu den Spitzenreitern in Deutschland gehöre. 

Steigender Zins- und Provisionsüberschuss, moderat wachsende Verwaltungsaufwendungen und sinkende Steuern aufgrund der Steuerreform ergeben ein um 34,7 Prozent höheres Bilanzergebnis, teilt die UmweltBank mit. Der Sondereffekt aus dem Verkauf der Schmack Biogas-Aktien im Vorjahr wurde dabei herausgerechnet. 

Aufgrund des Klimawandels und der verabschiedeten EEG Novelle sieht die UmweltBank weiterhin andauerndes Unternehmenswachstum. „Wir sind als Bank für die Umwelt offen für strategische Investoren, um weitere Zukunftsaufgaben angehen zu können“, so der Gründer und Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp.

Quelle: UmweltBank AG

  

Vorheriger Artikel:
Erste Fotovoltaik-Anlage mit Dünnschicht-Modulen von Signet Solar entsteht
Nächster Artikel:
Q-Cells AG und LDK Solar schließen umfangreichen Rohstoff-Liefervertrag

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 08.08.2020 08:47
                                                                 News_V2