Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
04.11.2011

Neue Solartankstelle ab sofort einsatzbereit

In Hannover-Döhren wurde die neue Solartankstelle ,eSTATION' der TÜV NORD Gruppe eingeweiht. Sie bietet insgesamt neun Lademöglichkeiten. Die mittels einer Photovoltaik Anlage auf dem Dach gewonnene Energie wird direkt in Ladestrom umgewandelt und an die Batterien der darunter stehenden Fahrzeuge weitergegeben. Besucherinnen und Besucher können ihre E-Autos, -Roller und -Bikes ab sofort kostenlos aufladen. Geschäftskunden und TÜV NORD-Mitarbeiter erproben die Elektromobilität im Praxistest.

„Diese Solartankstelle ,eSTATION' ist ein innovatives und zukunftsweisendes Projekt“, sagte Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister, der zusammen mit Guido Rettig, Vorsitzender des Vorstands der TÜV NORD Gruppe, die ,eSTATION' offiziell ihrer Bestimmung übergab. 

„An insgesamt neun Säulen und 23 Anschlüssen kann für Elektrofahrzeuge künftig Strom aus erneuerbaren Energien getankt werden. Die mittels Solarenergie jährlich erzeugten 7.000 Kilowattstunden Strom entsprechen einer Gesamtfahrleistung von 40.000 Kilometern“, so McAllister. 

„Die TÜV NORD Gruppe unterstützt das Ziel, möglichst schnell attraktive und sichere E-Fahrzeuge in den Verkehr zu bringen“, so Guido Rettig. „Die Erfahrungen mit der eSTATION und den Fahrzeugen werden unsere Ingenieure genau auswerten: Für zuverlässige Batterien, eine verbesserte Reichweite und den verbraucherfreundlichen und sicheren Umgang mit Daten.“ 

Zur festen Flotte von TÜV NORD werden zunächst vier E-Mobile gehören: Ein Mercedes A-Klasse E-Cell, ein Citroen C-Zero, ein Mitsubishi i-Miev und künftig auch ein Opel Ampera. 

In seiner Rede kündigte Guido Rettig an, dass die TÜV NORD Gruppe die Bewerbung der Metropolregion Hannover - Braunschweig - Göttingen - Wolfsburg für ein nationales Schaufenster Elektromobilität aktiv unterstützen werde. 

Anlässlich der Einweihung führte eine E -Mobilitäts-Rallye durch die Landeshauptstadt. Insgesamt waren mehr als zehn E-Fahrzeuge auf den Straßen Hannovers unterwegs. 

Quelle: TÜV NORD Gruppe


  

Vorheriger Artikel:
Faktencheck: Wie Ökostrom zur Energiewende beiträgt
Nächster Artikel:
Phoenix Solar errichtet Photovoltaik-Kraftwerke für die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 14.12.2019 04:48
                                                                 News_V2