Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
18.02.2012

Franz Alt: „Rösler hat ein Brett vor der Sonne“

Vor acht Monaten hat die Bundesregierung die Energiewende beschlossen. Doch nichts oder fast nichts geschieht wirklich, kritisiert der langjährige Kämpfer für Erneuerbare Energien Franz Alt. Die Energiewende werde stattdessen auf vielen Ebenen behindert: Bundeswirtschaftsminister Rösler wolle die Photovoltaik Industrie kaputt machen, der Bundestag habe noch immer keinen Energiewende-Beauftragten und auch der notwendige Ausbau der Stromnetze komme nicht wirklich voran.

Die Energiewende war die angemessene Reaktion auf die Katastrophe von Fukushima, sagt Franz Alt, Journalist und langjähriger Kämpfer für Erneuerbare Energien. Laut der Energiewende-Planung sollten die Erneuerbaren bis 2020 35 Prozent des Stroms bereitstellen, 20 Prozent der Energie soll bis zum gleichen Zeitraum eingespart und die Energieeffizienz um ebenfalls 20 Prozent erhöht werden.

Doch nichts oder fast nichts geschieht wirklich, empört sich der „Ökopapst“: „Im Gegenteil: Auf vielen Ebenen wird die Energiewende behindert. Der Bundeswirtschaftsminister will die Photovoltaik Industrie kaputt machen, der Bundestag hat noch immer keinen Energiewende-Beauftragten wie ihn die Ethikkommission unter Klaus Töpfer empfohlen hatte und von den notwendigen 4.500 Kilometer neuen Stromleitungen, um den Nordsee- und Ostsee-Windstrom nach Westen und Süden zu bringen, sind gerade mal 12o Kilometer gebaut.“

Auch regionale Verteilernetze würden nicht ausgebaut, zählt Alt weitere Versäumnisse in Sachen Energiewende auf. „Die großen Stromfirmen stoppen ihre Offshore-Windprojekte. Sie fordern von der Politik bessere Rahmenbedingungen. Der erste große Offshore-Windpark von RWE ist über ein Jahr hinter der Planung her. Jetzt zeigt sich, dass Offshore-Windstrom mindestens um 50 Prozent teurer wird als Windstrom an Land“, so der Journalist.

Alt: „Die Energiewende hat zurzeit vor allem eins: Gegenwind! Das Prestige-Projekt der Bundesregierung ist ernsthaft gefährdet.“

Alt fordert von der Politik, jetzt rasch einen Energiewende-Gipfel zu organisieren und klare Ziele und Zeitvorgaben zu deren Erreichung festlegen. Die Energiewende sollte in einem Beschleunigungsgesetz zum bevorzugten Allgemeininteresse erklärt werden. Schließlich stehe die energiepolitische Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit der zweitgrößten Industrienation auf dem Spiel.

„Die Bundeskanzlerin muss dringend den energiepolitischen Geisterfahrer Philipp Rösler stoppen. Vor allem er profiliert sich als Energiewende-Verhinderungsminister. Der Bundeswirtschaftsminister ist eine ernsthafte Gefahr die deutsche Wirtschaft und für die künftige Energiesicherheit in Deutschland. Er verkennt die größte, umweltfreundlichste und mittelfristig preiswerteste Energiequelle. Rösler hat ein Brett vor der Sonne“, fordert Franz Alt in seinem Appell abschließend. 

Mehr von Franz Alt auf www.sonnenseite.com 

Quelle: Franz Alt

  

Vorheriger Artikel:
Klimawandel und Wasserknappheit führen zu massiven Veränderungen im Mittelmeerraum
Nächster Artikel:
EU-Projekt hilft, Energieverbrauch zu senken

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2019 01:51
                                                                 News_V2