Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
29.02.2012

Großdemonstration gegen Kahlschlag bei der Photovoltaik-Förderung

Ohne einen weiteren kraftvollen Ausbau der Photovoltaik ist ein Erfolg der Energiewende in Deutschland undenkbar! Die Rolle rückwärts geht zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger. Es profitieren nur die großen Energiekonzerne. Die überwältigende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger möchte sauberen Strom und Solarenergie! Deswegen rufen der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und ein breites Bündnis aus Verbänden, Umweltorganisationen und Gewerkschaften zu einer Demo am 5. März 2012 in Berlin auf.

Die Bundesregierung plant ein Gesetz zum Solarausstieg. Die Regierungspläne sehen radikale Kürzungen bei der Solarförderung vor, die der Bundestag noch im März verabschieden soll. Sie werden den dynamischen Ausbau der Solarstrom-Erzeugung abrupt stoppen. Bei einer Umsetzung der Kürzungspläne stehen 100.000 Arbeitsplätze sowie die Existenz hunderter mittelständischer Solarunternehmen in Deutschland auf dem Spiel. Nach jahrelangen Investitionen und kurz vor dem Durchbruch soll nun eine ganze Zukunftsbranche geopfert werden?

Die überwältigende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger möchte sauberen Strom und Solarenergie!

Gegen den Kahlschlag bei der Photovoltaik Förderung protestiert der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und  ein breites Bündnis aus Verbänden, Umweltorganisationen und Gewerkschaften. Sie rufen zu einer gemeinsamen Kundgebung der Solarbranche und ihrer Beschäftigten aus ganz Deutschland am
5. März 2012 ab 13 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin auf.

Von den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und der Bundesregierung wird gefordert:

• Weiterhin kraftvollen Solarstrom-Ausbau statt Solar-Ausstieg!
• Keine weiteren Einschnitte bei der Solarstromförderung!
• Keine Minister-Ermächtigung für weitere Kürzungen am Parlament vorbei!

Aktionsort: Berlin, vor dem Brandenburger Tor (Platz des 18. März)

Veranstalter: Bundesverband Solarwirtschaft e.V., die Interessenvereinigung der deutschen Solarbranche mit rund 900 Mitgliedsunternehmen. Unterstützt von einem breiten Bündnis aus Verbänden, Umweltorganisationen und Gewerkschaften. 

Weitere und ständig aktuallisierte Informationen unter www.solarwirtschaft.de/demonstration

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V., Stand: 28.2.2011, 17 Uhr, kurzfristige Änderungen vorbehalten  

 


  

Vorheriger Artikel:
CeBIT 2012: Mit IT2Green Energie und Ressourcen sparen
Nächster Artikel:
PHOENIX-LIVE: Aktuelle Stunde zu geplanten Kürzungen der Photovoltaik-Vergütung

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 28.10.2020 12:39
                                                                 News_V2