Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
05.09.2006

Neue Wechselrichter-Generation: Hohe Leistung, stabiler Betrieb

Eine neue Wechselrichter Generation stellt die Tenesol GmbH anlässlich der 21st European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition in Dresden vor. Der neue Energrid Inverter 3300 sowie die beiden Energrid Inverter 1900 und 2500 wurden für den Anschluss an das Stromnetz mit direkter Einspeisung entwickelt. Aufgrund ihrer Modularität finden sie in Anlagen von einigen KW bis zu mehreren hundert KWs Verwendung. Im Laufe des Jahres sollen nach Unternehmensangaben noch höhere Leistungsklassen angeboten werden.

Der Energrid Inverter 3300 wurde für hohe Leistung (Wirkungsgrad nach europäischer Norm >95,3 Prozent), stabilen und zuverlässigen Betrieb sowie leichte Montierbarkeit und schnelle Konfiguration konzipiert, was die Inbetriebnahme von Anlagen beschleunigt, so Tenesol. Er verfügt über einen breiten Eingangsbereich mit automatischer Anpassung an den Solargenerator und Suche des maximalen Leistungspunktes (MPPT) des Solargenerators mit größter Genauigkeit.

Auch bei diffuser Sonnenstrahlung oder schnellen, wolkenbedingten Änderungen der Einstrahlung sei der Betrieb stabil, so das Unternehmen. Unabhängig von der Form des Netzstroms bleibt der Ausgangsstrom nach Unternehmensangaben sinusförmig. Der zirka 21 kg schwere Energrid Inverter 3300 ist in einem Alu-Gehäuse untergebracht, das die Schutzklasse IP65 erfüllt. Er verfügt zur externen Kommunikation über zwei serielle Schnittstellen (RS232/RS485) sowie wasserdichte TYCO-DC-Eingangsanschlüsse für vier Stränge. Außerdem sind eine LCD-Anzeige sowie eine Tastatur integriert.

Quelle: IWR

  

Vorheriger Artikel:
„First-Mover-Vorteil“ für deutsche Solarzellenhersteller
Nächster Artikel:
ErSol: Ausbildung ist Investition in die Zukunft

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 29.09.2022 04:10
                                                                 News_V2