Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
13.05.2010

aleo solar AG mit starkem Geschäft im ersten Quartal 2010

Die aleo solar AG (Oldenburg/Prenzlau) hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2010 einen Umsatz in Höhe von 96,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal (30,6 Millionen Euro) um 215 Prozent. „Aufgrund der geplanten EEG Novelle zur Photovoltaik erwarten wir ein ebenfalls starkes zweites Quartal“, sagt York zu Putlitz, Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der aleo solar AG.

Das Q1-EBIT beträgt demnach 11,5 Millionen Euro, das Ergebnis je Aktie beläuft sich auf 0,64 Euro (-0,43 Euro). Die Produktionsmenge betrug im ersten Quartal dieses Jahres 60,1 Megawatt (11,3 MW). Die Fertigung an den Kapazitätsgrenzen sei möglich, weil die aleo solar AG ihre Produktionsprozesse optimal eingestellt habe und rund um die Uhr im Mehrschichtsystem produziere, heißt es in der Pressemitteilung des Konzerns.

„Mit einer ausgereiften Technologie gefertigte Premium-Module und ein eigener Vertrieb - diese Verbindung ist unser entscheidender Wettbewerbsvorteil“, betont zu Putlitz. „Durch unser Vertriebsnetzwerk mit mehr als 1000 Fachhändlern und Installateuren sowie durch die im Premium-Sektor etablierte Marke „aleo“ sehen wir uns für die erwartete Verschärfung des Wettbewerbs im Photovoltaik Markt bestens gerüstet.“

„Da die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) eine zusätzliche Degressionsstufe zum 1. Juli 2010 vorsieht, rechnen wir in Deutschland mit einer anhaltend hohen Nachfrage durch Vorzieheffekte“, ergänzt zu Putlitz. In der zweiten Jahreshälfte werde dann ein Anziehen der internationalen Photovoltaik Märkte erwartet.

Die aleo solar AG bestätigt deshalb ihre Erwartungen für 2010: Der Umsatz wird mindestens 420 Mio. Euro betragen, wobei eine vergleichsweise solide EBIT-Marge angepeilt wird. Der Auslandsanteil soll schrittweise weiter ausgebaut werden. Auch für 2011 sieht sich das Unternehmen auf Wachstumskurs. Konkrete Ziele werden aber erst im Verlauf des Jahres 2010 gesetzt, um der Entwicklung der Rahmenbedingungen Rechnung tragen zu können.

Quelle: aleo solar AG

  

Vorheriger Artikel:
10 Jahre Solarbundesliga: Meisterkommunen werden auf der Intersolar gekürt
Nächster Artikel:
Sunways AG: Q1 mit positiven Zahlen abgeschlossen

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 24.10.2020 17:09
                                                                 News_V2