Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
18.07.2006

Klimawandel wird zukünftig in vielen Regionen Probleme bereiten

Der globale Wandel ist in vollem Gange und hat Folgen für die Land- und Forstwirtschaft, den Naturschutz, die Energie- und Wasserwirtschaft und den Tourismus. Ursache dafür sind sowohl der Klimawandel als auch die sich ändernde Landnutzung. Das hat eine Studie von 16 europäischen Forschungsinstituten unter Leitung des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung sowie der Universität Wageningen (Niederlande) ergeben.

Die Forscher hatten zunächst verschiedene Szenarien von sozioökonomischen Faktoren, Klima und Landnutzung für ganz Europa bis zum Ende dieses Jahrhunderts entwickelt. Durch Diskussion mit Experten aus der Privatwirtschaft und aus betroffenen öffentlichen Institutionen wurden anschließend Indikatoren für die Empfindlichkeit gegenüber den Veränderungen durch den globalen Wandel identifiziert.

Unter anderem fanden die Wissenschaftler heraus, dass die europaweiten Trends in der Landnutzung durchaus Optionen für eine umweltgerechte und nachhaltige Bewirtschaftung bieten. Andererseits ist der Klimawandel ein wichtiger Faktor und wird zukünftig in vielen Regionen Probleme bereiten. Der Klimawandel allein könnte beispielsweise dazu führen, dass bis zum Jahr 2080 zusätzliche 14 bis 38 Prozent der Bevölkerung des Mittelmeerraums in Gebieten mit erhöhtem Wassermangel leben. Hinzu kommt die zusätzliche Belastung durch steigenden Wasserbedarf für Tourismus und Landwirtschaft.

Die Wissenschaftler erwarten häufigere und schwerere Trockenperioden, ähnlich den Dürren in den Jahren 2003 und 2005. Solche Trockenperioden erhöhen die Waldbrandgefahr, besonders im Mittelmeerraum, wie sich bereits jetzt wieder zeigt. Auch der Sommer 2006 macht alle Anstalten, ein weiterer „Jahrhundertsommer“ zu werden.

Höhere Temperaturen und der Rückgang der Schneedecke werden den Jahresverlauf und die Menge des Wassers in Flüssen verändern: Generell wird eine geringere Wasserführung im Sommer und mehr Wasser im Winter erwartet. Dies erhöht die Gefahr von Überschwemmungen und beeinträchtigt die Schiffbarkeit, ebenso die Wasserkraftnutzung im Sommer. Der Rückgang der Schneedecke beeinträchtigt außerdem den Wintersport.

Die Studie ergab auch, dass europäische Ökosysteme derzeit erhebliche Mengen Kohlendioxid (CO2) aus Treibhausgasemissionen absorbieren. Die erwarteten Zunahmen an Waldflächen und atmosphärischer CO2-Konzentration würden sich zunächst positiv auswirken, so die Forscher. Da sich die globale Erwärmung durch die Freisetzung von Bodenkohlenstoff aus Europa aber bis zum Ende des Jahrhunderts wieder beschleunigen wird, werden europäische Wiesen und Wälder dann zu den Emissionen beitragen, anstatt Treibhausgasemissionen zu absorbieren.

Die Studie ist die erste, die die Auswirkungen des globalen Wandels auf die vielfältigen Prozesse, die für das menschliche Wohlergehen bedeutsam sind, wissenschaftlich untersucht hat. Sie wurde erstmals in der Zeitschrift „Science“ veröffentlicht.

Quelle: Dagmar Schröter, Wolfgang Cramer, Rik Leemans, et al., Ecosystem Service Supply and Vulnerability to Global Change in Europe, Science

  

Vorheriger Artikel:
Deutsche Solarindustrie mit großen Chancen
Nächster Artikel:
Samsung Electronics und Siltronic bauen Waferfabrik in Singapur

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 18.07.2019 19:50
                                                                 News_V2