Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
03.09.2012

PHOENIX RUNDE: Die Energiewende - Ziellos, planlos, überteuert?

Am Dienstag, den 5. September 2012 diskutieren in der PHOENIX RUNDE u.a. Bärbel Höhn (B'90/Grüne), Prof. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und Jakob Assmann, Geschäftsführer und Gründer des Öko-Energieanbieters Polarstern (München), über das Thema „Die Energiewende - Ziellos, planlos, überteuert?“.

Die Energiewende erfordert Investitionen im dreistelligen Milliardenbereich. Neben den geschätzten 200 Milliarden Euro für Erneuerbare Energien muss vor allem in den Ausbau und die Optimierung der Energienetze investiert werden, wie zum Beispiel in die Einrichtung neuer Stromleitungen vom Norden in den Süden Deutschlands und intelligente Verteilnetze zur Optimierung von Angebot und Nachfrage sowie in die Erweiterung des europäischen Stromnetzes. 

Nach Einschätzung von Prof. Dr. Claudia Kemfert und Prof. Dr. Dorothea Schäfer vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) ist die Energiewende ohne privates Kapital nicht finanzierbar. Bei potenziellen Investorinnen und Investoren gilt die Finanzierung der Energiewende allerdings als besonders risikoreich; dies gilt insbesondere für die Finanzierung von Kraftwerkskapazitäten. „Die Unsicherheit entsteht jedoch nicht zuletzt durch die permanenten Forderungen von Institutionen und Lobbyverbänden nach Abschaffung des EEG oder Anpassung der Vergütungssätze“, sagt Claudia Kemfert. Kemfert und Schäfer schlagen deshalb eine angemessene Beteiligung der Großbanken an der Finanzierung der Energiewende - als Gegenleistung für die Bankenrettung.

„Die Bundesregierung lädt die Kosten der Energiewende hauptsächlich bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern ab, indem sie die Unternehmen breit entlastet“, kommentierte die GRÜNE Bärbel Höhn jüngst die aktuell von ihrer Partei veröffentlichte Studie zu den ständig steigenden Preisen im Stromsektor. Die Studie zeigte, dass sinkende Börsenpreise für Strom von den Energieversorgern nicht an Verbraucherinnen und Verbraucher weitergegeben werden. Höhn: „Das geht so nicht weiter. Die Herausforderungen der Energiewende müssen dringend gerechter verteilt werden. Es kann nicht sein, dass einkommensschwache Haushalte die Netzentgelte und die Förderung der Erneuerbaren Energien für die stromintensive Industrie mit bezahlen.“

Der Ökoenergieversorger Polarstern hat sich zum Ziel gesetzt, mit Energie die Welt zu verändern. Die drei Gründer, Jakob Assmann, Florian Henle und Simon Stadler sehen es dringend an der Zeit, einen weltweiten Ansatz im Ökoenergiemarkt zu verfolgen. Sie verknüpfen ihr Angebot an 100 Prozent Ökostrom und 100 Prozent Ökogas mit der Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Energie. Jede und jeder könne ein Vorbild sein und jeder Beitrag zählt - das ist den drei Polarstern-Gründern wichtig. Sie zeigen in ihrem Internetauftritt, in ihrem Blog und auf den verschiedenen Social Media-Kanälen, wie vielfältig die Menschen sind, die sich für Ökoenergie interessieren. 

PHOENIX-Runde am Dienstag, 4. September 2012, 22.15 Uhr.

Quelle: PHOENIX, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Bärbel Höhn (MdB), Polarstern GmbH

  

Vorheriger Artikel:
Energiewende vor allem für ländliche Regionen attraktiv
Nächster Artikel:
Deutschlands schönste Effizienzhäuser gesucht

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 09.12.2019 23:12
                                                                 News_V2