Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
04.07.2013

Neueste Speichertechnik im Praxistest

In Frankfurt hat Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich jetzt den Startschuss für eine innovative Demonstrationsanlage gegeben, die Strom aus Photovoltaik oder Windanlagen mit Hilfe der Elektrolyse in Wasserstoff umwandelt und diesen in das Erdgasnetz einspeist. „Das Pilotprojekt ist der Praxistest für eine Energietechnologie, die in der Lage ist, das Speicherproblem der erneuerbaren Energien zu lösen“, sagte Puttrich. Das Ministerium fördert das Pilotprojekt der Mainova und zwölf weiterer Unternehmen der Thüga-Gruppe mit 608.000 Euro.

„Mit dem Projekt wird es in der Praxis möglich, überschüssigen Strom aus Wind- und Sonnenenergie für die Zeiten zu speichern, in denen der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint“, so die Ministerin. Bei dem beispielhaften Projekt wird das vorhandene Gasverteilnetz als Energiespeicher bzw. -puffer genutzt. Das bundesweite Erdgasnetz hat eine Länge von rund 475.000 Kilometern und entsprechend große Erdgasspeicher. Derzeit ist es möglich dem Erdgas bis zu fünf Prozent Wasserstoff beizumischen. „Damit könnte der Jahresertrag von mehreren tausend Windkraftanlagen, das sind rund zehn Terawattstunden Strom zwischengespeichert werden“, sagte die Ministerin. Zum Vergleich: das größte deutsche Pumpspeicherkraftwerk speichert 0,0085 Terawattstunden. Ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zu 100 Prozent Erneuerbare Energien.

Die Pilotanlage der Mainova und ihrer Partner soll Ende 2013 in Betrieb gehen und rund 60 Kubikmeter Wasserstoff pro Stunde erzeugen. Dieser wird dem Erdgas beigemischt und in das lokale Gasnetz eingespeist. Pro Stunde werden so rund 3.000 Kubikmeter mit Wasserstoff angereichertes Erdgas erzeugt.

Ziel des Pilotprojektes ist der Nachweis einer möglichst effizienten Nutzung dieser Technologie im industriellen Maßstab. Es sollen konkrete Erfahrungen mit der Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz gesammelt werden. „Ich bin zuversichtlich, dass mit dem Pilotprojekt wichtige Erkenntnisse im Praxisbetrieb und der Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen gewonnen werden“, so Puttrich. Schwerpunkt der Aktivitäten der Landesregierung sei deshalb die Unterstützung von technologischer Entwicklung und Forschung im Energiebereich. „Wir stoßen heute die Techniken an, die wir mittelfristig brauchen. Forschung und technologische Entwicklung sind der Schlüssel für die Energiewende.“ Insgesamt werden im Landeshaushalt für die Förderprogramme auf den Gebieten Energie und Klimaschutz in diesem Jahr und dem nächsten Jahr 171 Millionen Euro bereitgestellt.

Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

  

Vorheriger Artikel:
Luftverschmutzung: Unterschätzte Folgen für die Gesundheit
Nächster Artikel:
Conergy AG stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2019 15:32
                                                                 News_V2