Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
11.07.2013

Nominiert für GreenTec Award: Wäschetrocknen mit Solarwärme

Das Projekt „Wäschetrocknen mit Solarwärme“ von Solvis und Miele wurde bei den GreenTec Awards 2013 in der Kategorie „Bauen & Wohnen“ nominiert. Die GreenTec Awards verfolgen das Ziel, ökologisches und ökonomisches Engagement sowie die nachhaltige Kombination von Innovation, Technologie, Effizienz und Ökonomie in den Fokus zu rücken. Die finalen Preisträgerinnen und Preisträger der insgesamt acht Kategorien gibt die unabhängige Jury auf ihrer Gala am 30. August in Berlin bekannt.

„Für uns ist die Nominierung eine weitere Anerkennung unserer Ideen und Produktphilosophie“, freut sich Helmut Jäger, Geschäftsführer des Solarheizsystemherstellers Solvis. Erst im April wurde das Projekt vom Ostbayerischen Technologie-Transfer-Institut e.V. (OTTI) mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Ende Mai wurde der weltweit erste Solar-Wäschetrockner an eine bestehende SolvisMax-Solarheizung angeschlossen und feierlich in Betrieb genommen.

Der größte Energieverbraucher unter den Haushaltsgeräten ist der Wäschetrockner. In konventioneller Abluft- oder Kondensationstechnik benötigt er zirka vier Kilowattstunden Strom je Trocknungseinheit. Für den eigentlichen Trocknungsprozess wird Wärme mit Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius benötigt. Um das Wasser aus der feuchtwarmen Luft zu kondensieren, braucht der Vorgang ebenfalls Kälte. Mit dem Solar-Schichtspeicher SolvisMax können diese Betriebsbedingungen ideal zur Verfügung gestellt und höchste Energieeffizienz erreicht werden. 

„Aufgrund dieser Fakten kamen wir 2010 auf die Idee, die kostenlose Sonnenenergie auch für den Wäschetrockner zu nutzen und sind damit an Miele herangetreten“, erklärt der Solarpionier. Während der ersten Präsentation 2011 war die Publikumsreaktion so positiv, dass der Solar-Wäschetrockner von Miele als sinnvolle Ergänzung der Produktpalette angesehen wurde.

Quelle: SOLVIS GmbH & Co KG

  

Vorheriger Artikel:
TÜV Rheinland untersucht Reflexion des Sonnenlichts bei Photovoltaik-Modulen
Nächster Artikel:
Schweizer Investor kauft deutsche Nanosolar GmbH

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 07.12.2019 21:18
                                                                 News_V2