Im solarportal24-Linkverzeichnis finden Sie schnell, einfach und kostenlos kompetente Ansprechpartner/innen für Ihre Fragen rund ums Thema Solarenergie, Erneuerbare Energien und mehr.
Architekten (22)
Berater (61)
Energieagenturen (9)
Finanzierung (17)
Forschung & Entwicklung (3)
Fort- und Weiterbildung (3)
Großhändler (54)
Handwerker (207)
Händler (69)
Komplettlösungen (22)
Medien (7)
Montagegestelle (7)
Planer (42)
private Solarseiten (15)
Solarhersteller (64)
Solarversicherungen (15)
Verbände/Vereine (13)
Versandhandel (15)
Ökologisch Bauen (12)
Mitmachen
Login / Eintrag ändern


Zurück zu den Nachrichten... Diesen Artikel ausdrucken
31.01.2006

Neuerlicher Preisanstieg beim Heizöl

Zwar haben sich die internationalen Rohölpreise etwas entspannt, dennoch ist der Preis für Heizöl im Januar 2006 weiter gestiegen. Im bundesweiten Durchschnitt bezahlt man derzeit für 100 Liter Heizöl etwa 60 Euro, meldet dpa. In den vergangenen zwei Jahren hat sich damit der Heizölpreis beinahe verdoppelt. Viele Kunden reagieren mittlerweile ...

... auf die steigenden Preise mit geringeren Abnahmemengen, in der Hoffnung, der Preis würde sich in absehbarer Zeit wieder nach unten bewegen. Ziehen sich dann – so wie derzeit – die frostigen Temperaturen hin, muss häufig nachgekauft werden. Wegen der großen Nachfrage dann aber meist zum höheren Preis.

Um am Ende nicht in einer kalten Wohnung dazusitzen oder zähneknirschend die üppigen Mehrkosten für Energie hinzublättern, könnte es sich lohnen, den einen oder anderen Energiespartipp der Stiftung Warentest zu beherzigen. Die erste Empfehlung der Warentester lautet "gleichmäßig heizen". Wer morgens das Haus verlässt, sollte die Heizung auf reduzierter Stufe weiterlaufen lassen, da das Aufheizen ausgekühlter Räume wesentlich mehr Energie verbraucht.

Richtig sparen kann man auch mit der angemessenen Raumtemperatur. Denn jedes Grad mehr oder weniger, so Stiftung Warentest, bedeutet bis zu sechs Prozent höhere oder niedrigere Heizkosten. Wohn- und Essbereich sind mit einer Durchschnittstemperatur von 20 Grad Celsius gut beheizt (Stufe drei auf dem Thermostatventil). 22 bis 23 Grad Celsius im Kinderzimmer oder Bad muss niemand mit höheren Heizkosten bezahlen, der dafür im Schlafzimmer mit 16 Grad auskommt. Räume, die niemand bewohnt (Keller), werden mit einer Thermostateinstellung von Null (oder dem Frostsymbol) vor Frostschäden geschützt.

Hausbesitzer oder Wohnungseigentümer mit eigenständiger Heizanlage älteren Baujahrs sollten angesichts der steigenden Heizölpreise ernsthaft über einen Austausch nachdenken. Verbrauchssenkungen um bis zu 25 bis 30 Prozent gegenüber einer 25-jährigen Altanlage sind da durchaus drin. Zwar müssen dazu die Anfangsinvestitionen in Relation gesetzt werden, aber staatliche Zuschüsse, Förderprogramme und zinsgünstige Kredite können dabei unterstützen. Das Gespräch mit einem versierten Energieberater klärt über die machbaren Möglichkeiten sowohl im baulichen wie im finanziellen Bereich auf.

Zum sparsamen Heizen gehört auch das richtige Lüften. Durch stundenlang gekippte Fenster entweicht zuviel Wärme – und damit teure Energie. Besser ist es, mehrmals am Tag die Fenster für zehn Minuten ganz zu öffnen und für Durchzug zu sorgen, empfiehlt Stiftung Warentest. Durch die frische, trockene Luft wird nicht nur Energie gespart, sondern auch der Schimmelbildung vorgebeugt.

Zuletzt: Die Heizkörper müssen die Wärme frei an die Räume abgeben können. Also keine schweren Vorhänge, Sofas oder andere Möbelstücke davor stellen. Und wer Rollladen oder Vorhänge in der Nacht schließt, spart ebenfalls Energie.

Quelle: verivox, dpa, Stiftung Warentest 

Autorin: Petra Forberger für www.solarportal24.de






  

Vorheriger Artikel:
Der Countdown läuft
Nächster Artikel:
ExxonMobil 2005 mit Rekordgewinn von 36,1 Milliarden Dollar

Newsarchiv

Mai 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 Dezember 2018 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 April 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017 Juni 2017 Mai 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 November 2016 Oktober 2016 September 2016 August 2016 Juli 2016 Juni 2016 Mai 2016 April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 August 2014 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014
 



  solarportal24.de Impressum | Neue Einträge | Top Links | Top Partner | 10.12.2019 15:34
                                                                 News_V2